Skip to content

Audi gegen Audi – Gen Z steht auf Elektro!

Fauchender V6 oder lautloses Katapult? GO! hat mit der Generation Z den Audi Test gemacht und wollte wissen, was sie wählen: Verbrenner oder Elektro?

Fauchender V6 oder lautloses Katapult? GO! hat mit der Generation Z den Audi Test gemacht und wollte wissen, was sie wählen: Verbrenner oder Elektro?
Audi gegen Audi
Wir haben es getestet: Gen Z steht auf Elektro!
  • GO! schickt einen 20-jährigen mit dem Audi RS E-Tron GT und dem RS 4 auf die Strasse.
  • Er soll entscheiden, welches Auto ihm mehr Spass macht.
  • Den Test hat er auf einer abgesperrten Strecke gemacht.

Audi RS4 oder RS E-Tron GT: Was wählt Gen Z?

Eine abgesperrte Strecke und zwei schnelle Autos: Einmal den Audi RS4, ein Verbrenner und einmal der Audi RS E-Tron GT, ein Elektroauto.

In TCS Fahrzentrum in Lignières will GO! testen, wie die Generation Z in Sachen Autos tickt.

Fauchender V6 oder lautloses Katapult? GO! hat mit der Generation Z den Audi Test gemacht und wollte wissen, was sie wählen: Verbrenner oder Elektro?
Ein Auto mit über 400 PS und ein Elektroauto fährt Janis Studer zum ersten Mal. – GO!

Der Testfahrer ist der 20-jährige Janis Studer. Bis jetzt fuhr er nur die Autos der Eltern. Ein Auto mit über 400 PS oder ein E-Auto ist er bis jetzt noch nicht gefahren.

«Solche Schlitten konnte ich bis jetzt noch nicht ins Auge fassen», so Janis.

Heute geht es aber nicht darum, zu sagen, welches Auto besser ist. Janis soll rein subjektiv entscheiden, welches Auto er lieber fährt.

Fauchender V6 oder lautloses Katapult? GO! hat mit der Generation Z den Audi Test gemacht und wollte wissen, was sie wählen: Verbrenner oder Elektro?
Wer macht das Rennen? der Audi RS4 oder der Audi RS E-Tron GT – GO!

«Autofahren ist für mich Zweck. Man kann Leute transportieren und es ist warm. Aber ich kann mir auch vorstellen, aus Spass zu fahren, gerade mit diesen zwei Autos.»

Welches Auto macht mehr Spass?

Früher waren Autos, die Spass machen meist mit lauten Motoren verbunden. Und auch heute gehört der Sound bei vielen dazu. Janis ist aber in einer Zeit aufgewachsen, in der Benziner je länger je mehr verpönt sind.

Deshalb will GO! in Lignières herausfinden: Wie sieht das bei der Generation Z wirklich aus?

Los geht es mit dem Audi RS4. Der laute Benziner ist ein Traumauto für hartgesottene Petrolheads. Er hat nicht nur die Leistung sondern auch den unvergleichbaren Sound eines V6 Motors.

Fauchender V6 oder lautloses Katapult? GO! hat mit der Generation Z den Audi Test gemacht und wollte wissen, was sie wählen: Verbrenner oder Elektro?
«Ich hab Freude, wenn sich ein Auto gut anhört.» Der Audi RS4 ist Janis von Anfang an sympatisch. – GO!

«Das hast du bei einem E-Auto nicht. Ich mag ältere amerikanische Musclecars und habe Freude, wenn es sich gut anhört. Es ist einfach der Appeal von diesem Auto. Der gute alte Verbrennungsmotor ist einfach geil.»

Hört sich an als hätte der Audi RS 4 das Rennen schon gemacht. Getauscht wird trotzdem. Ob der RS E-Tron GT überhaupt eine Chance hat?

Hat der Audi RS E-Tron GT eine Chance?

Nach der ersten Beschleunigung ist klar: Er hat eine Chance.

«Holy Shit. Ich bin vielleicht jetzt gerade ins Elektro gewechselt.»

Die Beschleunigung von 0-100 km/h in 3.3 Sekunden überzeugt Janis. – GO!

Gerade die Beschleunigung mache süchtig und sei nicht vergleichbar mit einem Verbrenner.

Fällt die Entscheidung also definitiv auf das Elektroauto?

Die Entscheidung ist gefallen

«Wenn jemand behauptete, E-Auto ist doof, dann hat er es noch nie selber ausprobiert. Ich bin überzeugt: Wenn man es ausprobiert, ist man so schnell überzeugt wie ich. Es ist vom Fahrspass her gleich gut, wenn nicht sogar besser.»

Janis hat sich entschieden: Der Audi RS E-Tron GT macht das Rennen. – GO!

Janis Erfahrung zeigt, um die Faszination beim E-Auto zu spüren, muss man selber damit fahren. Seine Reaktionen zu dem beiden Autos finden Sie im Video.

Weitere Beiträge

Skoda Enyaq: der bessere ID.4?

Der Enyaq ist der erste rein elektrische SUV von Skoda. Technisch ist er auf der gleichen Plattform. Kann er sich trotzdem unterscheiden?