Für GO! testet Cyndie Allemann die neuesten Elektroautos. Zeit die sympathische Jurassierin ins Zentrum zu rücken. Wir haben Cyndie einen Tag begleitet.

Cyndie Allemann mit ihrem Freund Nik

  • Seit 1994 ist Cyndie Allemann aktiv im Kartsport.
  • Mit 13 Jahren wurde sie Schweizer- und Europameisterin.
  • Le Mans, Super GT, Indylights, Cyndie ist schon überall auf der Welt gefahren.
  • Mit ihrem Freund Nik hat die Ex-Rennfahrerin 2 Söhne.
  • Als Coach trainiert sie die jungen Rennfahrer von Morgen.
Cyndie Privat – Wer ist die Frau hinter dem Lenkrad

Woche für Woche testet Ex-Rennfahrerin Cyndie Allemann die Auto-Neuheiten bei GO! Die sympathische Jurassierin ist aber nicht nur Moderatorin, sondern auch Coach, Geschäftsfrau und Mama.

Cyndie mit ihrem Freund Nik und dem jüngsten Sohn Noan – GO!

Einen grossen Teil ihres Lebens verbrachte Cyndie auf den Rennstrecken dieser Welt. Egal ob beim Super GT in Japan, den Indylights in den USA oder beim legendärsten Langstrecken-Rennen der Welt Le Mans, Cyndie ist schon fast alles überall gefahren.

Lieber Motorrad als Kart

«Am Anfang hat mich das gar nicht interessiert, ich wollte Motorrad fahren. Aber mein Vater hat immer nein gesagt, weil ich zu verrückt im Kopf sei», erzählt die GO! Moderatorin mit einem Lachen.

Cyndie und ihr Bruder Ken arbeiten Seite an Seite – GO!

Mit 7 hat sie dann die Leidenschaft für die 4 Räder doch noch entdeckt und wie. Sechs Jahr später wurde sie Schweizer und Europameisterin im Kartfahren.

Für die Formel 1 hat es nicht gerreicht

«Wir waren damals 117 Fahrer am Start. Darunter auch Werkteams und grosse Namen, die es später in die Formel 1 geschafft haben. Und trotzdem habe ich das nur mit meinem Vater gewonnen.»

Cyndie mit ihrem Vater Kurt Allemann – GO!

Ganz bis in die Formel 1 hat es bei Cyndie nicht gereicht. «Ich habe mein bestes gegeben und ich bin super stolz. Und hey, ich bin so geile Autos gefahren. Ich war überall auf der Welt das ist der Traum von jedem Fahrer», so Cyndie Allemann.

Heute gibt Cyndie ihre Erfahrung als Rennfahrerin als Coach der nächsten Generation weiter. Und auch sonst kommen Kinder, vor allem ihre eigenen jetzt an erster Stelle.

Cyndie ist nicht nur Rennfahrerin sondern auch Mutter

«Als Rennfahrerin kannst du nicht eine Familie gründen. Für mich war aber immer klar, dass ich Kinder will», so die stolze Mama.

Happy Family – Cyndie mit ihrem Freund Nik und den beiden Söhnen – GO!

Auch Noan (1 Jahr) und Liam (3 Jahre) kommen am Rennsport nicht vorbei. «Die armen Kinder müssen am Sonntag immer Formel 1 schauen», sagt die Moderatorin mit einem Lachen. «Wir haben auch schon geübt Ideallinie zu fahren.»

Seit über 10 Jahren ist Cyndie mit dem Vater der Kinder zusammen. Mehr zur Liebesgeschichte gibt es im Video.

Buchhaltung als Hobby

Und dann gibt es da noch eine ganz andere Cyndie, die im Fernsehen nie zu sehen ist. Ihr Hobby: Buchhaltung.

In dieser Zeit kann die Ex-Rennfahrerin runter schalten und entspannen. «Oft am Abend, wenn die Kinder im Bett sind, anstatt Fernzusehen, mache ich noch ein bisschen Buchhaltung.»

Weitere Beiträge

Skoda Enyaq: der bessere ID.4?

Der Enyaq ist der erste rein elektrische SUV von Skoda. Technisch ist er auf der gleichen Plattform. Kann er sich trotzdem unterscheiden?
MEHR