Skip to content

Das sind die sinnlosesten Autos aller Zeiten

Autohersteller investieren Millionen in neue Autos. Nicht immer machen sie Sinn. Diese 5 Autos hätten sich Subaru und CO. besser gespart.
  • Hersteller investieren Millionen in die Entwicklung neuer Fahrzeuge.
  • Doch nicht alle Autos erzielen den gewünschten Erfolg.
  • Unpraktisch, hohe Kosten oder unpassenden Konzeptionen zeichnen diese Modelle aus.

Schaue hier das Video zum Beitrag

Play Video

Ein klares Profil, ein Kundenbedürfnis und eine stabiler Absatz, all das hatten diese Autos nicht.

Hier sind die Top 5 der sinnlosesten Autos aller Zeiten.

Platz 5: Hummer H1

Bekannt geworden durch den ersten Golfkrieg, war der Hummer H1 ursprünglich ein Fahrzeug der US-Armee.

Arnold Schwarzenegger, begeistert vom militärischen Vorbild, überzeugte AM General, eine zivile Version zu bauen.

Hummer H1 Schwarzenegger
Mittlerweile fährt Arnold Schwarzenegger einen elektrischen Hummer H1. Quelle: Fox News

Nach seiner Lancierung 1992 wurde jedoch klar: Ein Militärfahrzeug im Alltag ist so sinnvoll ist wie ein Kampfjet für den Urlaub.

Zu gross, zu schwer und ein enormer Dieselverbrauch führten dazu, dass das Experiment H1 im Jahr 2006 nach nur 11’000 Exemplaren eingestellt wurde.

Platz 4: Subaru SVX

Subaru ist bekannt für günstige und robuste Allradfahrzeug. Doch der SVX, ein Sportcoupé aus den frühen 90er Jahren, sollte etwas ganz anderes sein.

Das Design von Giugaro, ein 3,3-Liter-Boxermotor und eine Höchstgeschwindigkeit von 235 km/h konnten jedoch nicht überzeugen.

Der Subaru SVX konnte nie ganz überzeugen. Quelle: Wikipedia

Trotz seiner Qualitäten und einer kleinen Fangemeinde, war der Versuch, einen Subaru zum Mercedes-Preis anzubieten, ein Flop.

Nur etwa 25’000 Stück wurden gebaut.

Platz 3: Audi Q7 V12 TDI

Der Audi V12 TDI im Q7 war der einzige serienmässige V12 Diesel.

Dieser Motor, eingeführt 2008, sollte Audis Le Mans-Erfolge auf die Strasse bringen.

Technisch war der Audi Q7 V12 TDI beeindruckend. Mit 500 PS und 1000 Newtonmeter Drehmoment war er jedoch die Antwort auf eine Frage, die niemand gestellt hatte.

Audi Q7
Der Audi Q7 ist bis heute das einzige Serienauto mit einem V12 Diesel Motor. Quelle: Audi

Besonders im wichtigen US-Markt, wo Diesel einen schlechten Ruf hatte, fand er wenig Anklang.

2012 wurde er eingestellt. Ein vorzeitiges Ende für den extremsten Seriendiesel aller Zeiten.

Platz 2: Dodge Ram SRT-10

Anfang der 2000er Jahre kam Dodge auf die Idee, einen 8,3-Liter-Viper-Motor in den Pick-Up Truck Ram einzubauen.

Dodge Ram
Der Dodge Ram SRT-10 wurde bereits nach zwei Jahren wieder eingestellt. Quelle: Wikpedia

Der SRT-10 verkaufte sich nur rund 10’000 Mal und wurde nach zwei Jahren eingestellt.

Sein hoher Verbrauch und die Kombination aus Heckantrieb und enormer Leistung, die zu Kontrollverlust führen konnte, machten ihn unpraktisch.

Platz 1: Aston Martin Cygnet

Der Aston Martin Cygnet war ein umgestalteter Toyota IQ, verkauft als Premium-Kleinwagen.

Die Idee war wohl, den CO2-Schnitt der Marke zu senken und gleichzeitig Gewinn zu erzielen.

Aston Martin Cygnet
Der Plan von Aston Martin mit dem Cygnet ging nicht ganz auf. Quelle Aston Martin

Doch Kunden sahen den Cygnet nicht als echten Aston Martin an, sondern als das, was er war: ein Kleinwagen mit anderem Logo und dreifachem Preis.

Nach weniger als 600 verkauften Einheiten wurde das Projekt eingestellt.