Skip to content
Zwei Welten treffen aufeinander: Ein Tesla Fan trifft auf einen Verbrenner Fan. Kann der Fan den Skeptiker überzeugen?

Tesla Fan trifft auf Verbrenner Fan. Kann ein Tesla auch einen Petrolhead überzeugen?

Zwei Welten treffen aufeinander: Ein Tesla Fan trifft auf einen Verbrenner Fan. Kann der Tesla Fahrer den Skeptiker überzeugen?

Zwei Welten treffen aufeinander: Ein Tesla Fan trifft auf einen Verbrenner Fan. Kann der Fan den Skeptiker überzeugen?
  • Tesla-Fan haben viele treue und leidenschaftlich Fans
  • Bei den Verbrenner Fans stossen E-Autos meist nicht auf positives Echo
  • Lassen sich auch Petrolheads von Elektroautos überzeugen?

Tesla Fan trifft auf Verbrenner Fan. Kann ein Tesla Fan einen Petrol Head vom Elektroantrieb überzeugen? Es ist eine ewige Diskussion und das Verständnis für den jeweils anderen ist auf beiden Seiten wenig gross. Zeit den Härtetest zu machen. Kann man einen eingefleischten Verbrenner Fan von Elektroantrieb überzeugen? GO! macht den Test.

Tesla vs. Verbrenner-Fan. Wer kann den anderen überzeugen?

Sie gehören zu den treusten und hingebungsvollsten Fans der Branche, die Tesla Fahrer.

Und nicht selten enden Diskussionen über das Auto mit den Worten: «Du bist halt noch nie Tesla gefahren». Genau diese Möglichkeit geben wir einem Verbrenner Fan, überzeugt ihn der Tesla?

Elektrische Fensterheber sind schon zu modern

Er sitzt heute zum ersten mal in einem Tesla.

«Ich bin noch nie in einem Elektroauto mitgefahren, geschweige denn selber gefahren»

Simon Jau

Sogar elektrische Fensterheber sind für den Fahrzeugrestaurator zu modern. Er beschäftigt sich lieber mit alten Rennautos, bei denen noch alles mechanisch funktioniert. Von der E-Mobilität überzeugen, will ihn der Unternehmen Gerhard Wittwer. Er ist Tesla-Fan der ersten Stunde und stellt sein Auto für die Probefahrt zur Verfügung.

Beim Tesla kaufst du ein Fahrgefühl

«Bei einem Tesla kaufst du nicht nur ein neues Auto sondern eigentlich ein neues Fahrgefühl», so der Tesla-Fahrer.
Gerade mit der Beschleunigung argumentieren die Tesla-Liebhaber gerne. Die zaubert sogar dem Petrol Head ein Lächeln auf die Lippen.
Ganz überzeugen kann ihn das Argument aber nicht. «Es ist so easy schnell zu fahren mit einem solchen Auto, aber es ist eine emotionslose Leistung», so der Restaurator.

Je weniger Computer, desto besser

Genau das stört den Verbrenner-Fan: «Als Fahrer bin hier völlig im Hintergrund. Mir fehlt es, das Fahrzeug zu bändigen».
Für ihn ist darum klar, je weniger Computer ein Auto hat, desto besser. Nicht Gerhard Müller, er freut sich auf die Zeit, wenn er während der Fahrt zur Arbeit die Zeitung lesen kann. Einig, was denn jetzt besser ist, werden sich die beiden Liebhaber ihrer Auto nicht. Was für den Verbrenner-Fan ein Graus ist, ist für den Tesla-Fan der Vorteil.
Ob der Benzin-Fan doch etwas Spass hatte bei der Ausfahrt im Tesla, seht ihr im Video.

Weitere Beiträge

Durchbruch beim Wasserstoff?

Eine der grossen Herausforderungen bei Wasserstoff ist die Lagerung. Ein Forscher-Team des deutschen Helmholtz-Zentrum Hereon hat nun aber eine Möglichkeit gefunden, Wasserstoff in Zukunft zu …
MEHR

Aus Liebe zu Youngtimern

Nicht für Luxusmarken sondern für Autos der Arbeiterklasse schlägt das Herz der Youngtimer-Spezialisten. Mit Liebe reparieren sie Perlen der Vergangenheit.
MEHR