Skip to content

Teurer, Grösser, Extremer: Der BMW i7 im Test

Der BMW i7 ist nicht nur ein neues Auto, sondern der Führungsanspruch einer ganzen Marke. Cyndie gefällt das, zumindest zum Teil.

Der BMW i7 ist nicht nur ein neues Auto, sondern der Führungsanspruch einer ganzen Marke. Cyndie gefällt das, zumindest zum Teil.
Kostet 250’000 CHF
Teurer, Grösser, Extremer: Der BMW i7 im Test
  • Der BMW i7 ist eine Luxuslimousine mit einem Preis von fast einer Viertelmillion Franken.
  • Das Fahrzeug verfügt über eine Leistung von 400 Kilowatt und kommt bis zu 625 km weit.
  • Trotz seines hohen Gewichts ist der i7 agil und komfortabl.

Der BMW i7 ist ein Technik-Monster

Mit dem i7 definiert BMW Komfort, Fahrdynamik und technische Innovation neu.

Oder wie es Cyndie sagt: «BMW will hier einfach angeben.»

Der BMW i7 ist nicht nur ein neues Auto, sondern der Führungsanspruch einer ganzen Marke. Cyndie gefällt das, zumindest zum Teil.
Mit dem BMW i7 will die Marke angeben, ist Cyndie überzeugt. – GO!

Mit dem Auto das 249’230 Franken kostet, können sie das auch. Denn für diesen Preis hat BMW das neuste vom neusten und das feinste vom feinsten verbaut.

Der i7 bietet Luxus, Leistung und hat Langstreckentalent. Das zeigen auch die technischen Daten.

Leistung und Reichweite

Der Elektro-Siebner lässt 400 Kilowatt auf alle vier Räder los und fährt mit einer Ladung bis zu 625 Kilometer weit. Die Kraft kommt aus einer riesigen 102 Kilowattstunden-Batterie.

Diese Daten sind beeindruckend, doch sie verblassen neben einer noch grösseren Ziffer.

Der BMW i7 ist nicht nur ein neues Auto, sondern der Führungsanspruch einer ganzen Marke. Cyndie gefällt das, zumindest zum Teil.
Je nach Mitfahrer kann das Auto fast 3 Tonnen wiegen. – GO!

«Das Auto wiegt 2’885 Kilogramm. Wenn ich mit zwei Leuten fahre, wiegt es um die drei Tonnen – das ist einfach der Wahnsinn.»

Doch Cyndie wird schnell positiv überrascht: «Das Auto ist extrem schnell und man spürt dieses Gewicht nicht so krass. Das Fahrwerk ist gut reguliert, und man spürt einfach nichts.»

Luxus im Innenraum vom BMW i7

Beeindruckt ist Cyndie auch vom Innenraum. Auf der Rückbank kann sie mit dem 8K-Displays mit 5G-Verbindung entweder entspannen oder arbeiten.

Der Innenraum überzeugt die GO! Testerin. – GO!

«Die Sitze sind bequem wie auf einem Sofa. Ich fühle mich so wohl, es ist wirklich wie in einem Kokon.»

Auf der Rückbank kann Cyndie arbeiten oder relaxen. – GO!

Etwas enttäuscht ist Cyndie von der Ladeleistung an der Wallbox. Hier kann der BMW nur mit 11 kW laden. Am Schnelllader sind es dafür 195 kW.

Beeindruckendes Luxusfahrzeug

Der BMW i7 ist zweifellos ein Luxusfahrzeug mit einer beeindruckenden Leistung und einem komfortablen Fahrerlebnis. Er verkörpert den Führungsanspruch der Marke und bietet seinen Fahrern Luxus, Leistung und ein beeindruckendes Fahrerlebnis.

Der BMW i7 ist nicht nur ein neues Auto, sondern der Führungsanspruch einer ganzen Marke. Cyndie gefällt das, zumindest zum Teil.
Der BMW i7 kostet fast eine Viertelmillion. – GO!

Nebst den guten Fahreigenschaften wird Cyndie aber vor allem eines im Kopf bleiben.

«Eine Viertelmillion für das Auto hier, das ist schon unglaublich teuer und auch unglaublich übertrieben. Aber es ist auch unwichtig, weil wer Prestige will, zahlt auch diesen Preis.»

Weitere Beiträge

Skoda Enyaq: der bessere ID.4?

Der Enyaq ist der erste rein elektrische SUV von Skoda. Technisch ist er auf der gleichen Plattform. Kann er sich trotzdem unterscheiden?