Es gibt keine schlechten Reifen mehr? Der TCS Winterreifentest zeichnet ein anderes Bild, zumindest in einer Dimension.

TCS-Winterreifen Test
  • Zwei Reifen empfiehlt der der TCS nicht zum Kauf.
  • Sie versagen besonders in den Winterdisziplinen.
  • Sieger im TCS-Reifentest sind Produkte von namhaften Herstellern.

Gerade zwei Reifen in der Dimension 225/50 R17 98V musste der TCS als «nicht empfehlenswert» einstufen. Dabei handelt es sich um die Reifen von Goodride und Linglong.

TCS-Winterreifen 2021

Chinesische Low-Budget-Reifen fallen beim TCS Test durch

«Es sind zwei chinesische Low-Budget Reifen, die in den Sicherheits-Kriterien einfach zu schlecht waren», so der TCS Reifen-Experte Reto Blättler.

Sie versagen ausgerechnet in den Winterdisziplinen, auf schneebedeckter oder nasser Fahrbahn.

Weniger düster ist das Bild in der zweiten getesteten Dimension 195/65 R15 91T. Hier kann der TCS zumindest alle Reifen empfehlen.

Premium-Hersteller haben bessere Testverfahren

Auffällig: In beiden Dimensionen sind es Produkte von namhaften Herstellern, die die vorderen Ränge belegen. «Diese Hersteller haben mehr Erfahrungen und häufig auch die besseren Testverfahren als Low-Budget-Reifen-Hersteller», erklärt Reto Blättler.

Auf Teststrecken werden die Reifen auf Herz und Nieren getestet – GO!

Dies bedeutet aber nicht unbedingt, dass die teuersten Reifen immer die Besten sind. Je nach Fahrprofil tut es vielleicht auch ein günstigeres Produkt.

Autosock: Alternative zu Schneeketten

Auch bei Schneeketten gibt es qualitative Unterschiede. Seit letztem Jahr gibt es ausserdem noch eine andere Option: Autosock.

Sie sind eine Alternative zu den bekannten Schneeketten: Autosock – GO!

Sie sind eine Alternative zur Schneekette, nicht aber zum Winterpneu. Was der Experte zu diesen neunen Schneesocken sagt, sehen Sie im Video.

Weitere Beiträge

Skoda Enyaq: der bessere ID.4?

Der Enyaq ist der erste rein elektrische SUV von Skoda. Technisch ist er auf der gleichen Plattform. Kann er sich trotzdem unterscheiden?
MEHR