Knapp 19’000 Franken kostet der neue Dacia Spring. Für ein Elektroauto ein Schnäppchen. Aber auch ein gutes?

Dacia Spring: Was kann das günstigste Elektroauto?
Dacia Spring
Cyndie testet das günstigste E-Auto
  • Der Dacia Spring kostet knapp 19’000 Franken.
  • Er hat eine Reichweite von 230 Kilometer und 33 Kilowatt Leistung (44 PS).
  • Was nicht drin ist kostet nichts, so das Konzept von Dacia.

Der Test von Cyndie im Video

Der Dacia Spring kostet in der einfachsten Ausführung knapp 19’000 Franken

Der Dacia Spring ist das günstigste Elektroauto, das es momentan auf dem Markt zu kaufen gibt. Knapp 19’000 Schweizer Franken kostet der Mini-SUV.

Dacia Spring: Was kann das günstigste Elektroauto?
Was kann das günstigste Elektroauto?

Damit Dacia das Elektroauto so günstig anbieten kann, verzichtet der Hersteller auf unnötigen und teuren Schnickschnack.

Ein einzelner Scheibenwischer für die Frontscheibe muss reichen, auf viele verschiede Fahrmodi wird verzichtet.

Was nicht drin ist, kostet nichts.

Ausserdem braucht es immer noch ein Knopfdruck, um das Auto zu öffnen. Dies sind nur einige der Beispiele, mit denen Dacia den Preis des Autos tief hält.

Dacia Spring: Was kann das günstigste Elektroauto?
Innen hält es Dacia beim Spring günstig und einfach – GO!

Cyndie Allemann stört das nicht. Denn klar ist, für diesen Preis geht nicht alles.

Apple Car Play oder Android Auto hat der elektrische Dacia allerdings, wenn auch nur mit Kabel.

Mehr City-Car als Langstrecken-Limo

Die Lenkung hingegen sorgt bei der Jurassierin für Unmut. Sie ist sehr leicht und reagiert unpräzise. Wie das genau aussieht, zeigt Cyndie im Video.

Von 0-100 km/h braucht der Dacia Spring über 19 Sekunden, eher langsam für ein Elektroauto – GO!

Um von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen braucht er 19.1 Sekunden. Das ist zwar überhaupt nicht schnell, reicht für die Stadt aber allemal.

Dort soll der Mini SUV über 300 Kilometer fahren, im gemischten Gebrauch sind es 230 Kilometer.

Günstiges Elektroauto schön und gut, aber bitte auch sicher

Auch das ist für Cyndie für den Preis völlig ok. Den Rotstift einmal zu viel angesetzt, haben die Hersteller aber beim Ausschalten des Elektroautos.

Schaltete man das Fahrzeug aus, vergisst aber die Handbremse anzuziehen, rollt er.

Denn im Gegensatz zu allen anderen Elektroautos, geht der Spring nicht automatisch in den Parkmodus. Der Fahrer muss die Handbremse darum immer zwingend anziehen.

Cyndie Allemann und der Dacia Spring Electric – GO!

Ursprünglich wurde das Auto für den indischen Markt gebaut, ob er auch den gehobenen Ansprüchen der europäischen Kundschaft genügt? Wem der Preis wichtiger ist als der Komfort, auf jeden Fall.

Weitere Beiträge

Skoda Enyaq: der bessere ID.4?

Der Enyaq ist der erste rein elektrische SUV von Skoda. Technisch ist er auf der gleichen Plattform. Kann er sich trotzdem unterscheiden?
MEHR